Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ini Mu Logo

Newsletter Initiative Musik

Berlin, 26.07.2018

Gern übersenden wir unseren aktuellen Newsletter mit tollen Neuigkeiten für Musikerinnen, Musiker und Musikclubs. Wir blicken auf die Ergebnisse der zweiten Förderrunde unseres Programmes zur "Digitalisierung der Aufführungstechnik von Livemusikspielstätten" zurück, sowie auf unsere Themenreise „Jazz from Germany - Passion, Variety and Quality“. Dazu ein Gesuch in eigener Sache, sowie eine Übersicht über unsere und weitere aktuelle Termine für SXSW und Eurosonic.


Bundestag beschließt zusätzliche Gelder zur Förderung von Pop, Rock und Jazz

Um die Pop-, Rock- und Jazzmusik in Deutschland zu stärken hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in seiner Bereinigungssitzung von Ende Juni 2018 eine Aufstockung der Gelder für die Initiative Musik beschlossen. Wir erhalten zusätzlich 4,15 Millionen Euro. 

Zwei Millionen Euro jährlich für Musikpreis APPLAUS 
Für den Spielstättenprogrammpreis APPLAUS werden 2018 und 2019 jeweils zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Initiative Musik realisiert den Bundespreis seit 2013 unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der LiveMusikKommission e.V.

Zwei Millionen Euro für Kleinstkonzerte und 150.000 Euro für Clubstudie
Für das Programm zur Förderung der Kleinstkonzerte erhält die Initiative Musik im Jahr 2018 insgesamt zwei Million Euro aus dem Bundeshalt. Dazu werden für die Clubstudie 150.000 Euro zur Verfügung gestellt. Beide Projekte werden in Zusammenarbeit mit der LiveKomm als Partner realisiert.


Digitalisierungsprogramm: Unterstützung für 188 Musikclubs

Im Rahmen der zweiten Runde des Förderprogrammes „Digitalisierung der Aufführungstechnik von Livemusikspielstätten“ erhielten 188 Musikclubs aus allen 16 Bundesländern Zuschüsse von bis zu 10.000 Euro für notwendige Investitionen in digitale Technik. Das Förderprogramm der Initiative Musik wurde erneut gemeinsam mit dem Bundesverband LiveMusikKommission e.V. (LiveKomm) realisiert.


Geförderte Musikclubs in Deutschland

Bezuschusst wurde die technische Umrüstung von analoger auf digitale Technik. Zu 41,4 Prozent gingen diese Investitionen in visuelle digitale Technik, zu 40,7 Prozent in digitale Tontechnik und Audionetzwerke. 17,9 Prozent entfielen auf digitale DJ-Setups.

Verhältnis der Gesamtinvestitionen
Antragsberechtigt waren Livemusikspielstätten mit einer maximalen Kapazität von 2.000 Personen und regelmäßig stattfindenden Livemusikveranstaltungen. Die Höhe der Förderbeträge betrug 900 bis 10.000 Euro, wobei die Gesamtkosten der Investitionen zwischen 1.000 und 20.000 Euro liegen konnten. Die Differenz musste als Eigenanteil getragen werden. 

Für die zweite Förderrunde der „Digitalisierung der Aufführungstechnik von Livemusikspielstätten“  wurde von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien insgesamt 1,167 Millionen Euro bereitgestellt.

Weitere Informationen
>> Webseite: Dokumentation DigiInvest II (2018)
>> 32-seitige-Broschüre: Download Broschüre DigiInvest II (2018) als PDF


DigiInvest II (2018) - Dokumentation


Internationale Journalisten und Festivalleiter erleben die deutsche Jazzszene

Bei der Themenreise „Jazz from Germany - Passion, Variety and Quality“ erlebten Delegierte aus 15 Ländern die deutsche Musikszene aus erster Hand. Die Gäste kamen auf Einladung des Auswärtigen Amtes zum Beispiel aus Cuba, Indien, Nigeria, Thailand und den USA nach Deutschland.

In Berlin, München und beim 25. Jubiläum der Jazzopen in Stuttgart trafen sie circa 100 Vertreter der deutschen Musikszene. Bei Führungen, Vorträgen, Panels, Labelbesuchen (ACT Music) und Konzerten lernten die internationalen Gäste z. B. Ulrich Beckerhoff (jazzahead!), Julia Hülsmann, Daniel Glatzel (Andromeda Mega Express Orchestra), Matthias Winckelmann (enja), Beate Sampson (BR)  oder Mini Schulz und Jürgen Schlensog (Jazzopen Stuttgart) kennen.

Yellow Bird live @ Quasimodo

Zu den musikalischen Höhepunkten der Reise zählten beispielsweise die Konzerte von Yellowbird im Quasimodo in Berlin, Jazzrausch Bigband im Harry Klein in München oder Wolfgang Dauner und Kraftwerk bei den Jazzopen in Stuttgart. Mit der zwölften von der Initiative Musik realisierten Themenreise wurde erneut der internationale Dialog und Export unter kulturellen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten gleichermaßen gefördert.

Das Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht ausländischen Meinungsmultiplikatoren, sich durch eigenes Erleben und gezielte Informationen ein authentisches, aktuelles und differenziertes Bild von Deutschland zu machen. In Folge der vorangegangen Themenreisen zu Jazz aus Deutschland wurden zahlreiche deutsche Jazz-Ensembles zu internationalen Auftritten eingeladen, z.B. das Eva Klesse Quartett (Argentinien), Julia Hülsmann (mehrere Shows) oder Sebastian Studnitzky (u.a. Konzerte in Estland und Griechenland).

Gruppenfoto mit Berliner Jazzszene, Foto: Markus Werner


Künstlerbewerbung Showcasefestivals
Eurosonic 2019 & SXSW Music 2019 

Eurosonic 2019
Die Bewerbungsphase für das Eurosonic 2019 läuft noch bis zum 01. September 2018! Das Eurosonic bietet Newcomern gute Chancen auf mehr Shows bei den wichtigsten europäischen Festivals. In Groningen sind Booker von über 400 Musikfestivals vor Ort. Dazu gibt es für die beteiligten Festivals Zuschüsse für über das Eurosonic vermittelte Konzerte. 

>> Künstlerbewerbung Eurosonic 2019

SXSW Music 2019
Das Bewerbungsverfahren für die offiziellen Music Showcases zur SXSW 2019 in Austin/Texas (USA) - dem „größten Showcase-Festival weltweit“ - sind gestartet! Als Initiative Musik können wir professionelle Newcomerbands aus Deutschland bei der Bandbewerbung unterstützen. Voraussetzungen hier für sind ein professionelles Umfeld, bestehende Geschäftskontakte in den USA und eine kurze Begründung dazu, was mit dem SXSW-Auftritt konkret erreicht werden soll. Bitte schicken Sie hierfür eine E-Mail an wunderbar@initiative-musik.de, in der Sie die genannten drei Punkte kurz darlegen.

>> Künstlerbewerbung SXSW - bis zum 25. Oktober 2018
>> Wunderbar – Germany at SXSW


In eigener Sache: Neue Büroräume gesucht! 

Wir suchen neue Büroräume, denn unsere bisherigen Räumlichkeiten in der Friedrichstraße 122 sind uns schlicht zu klein geworden. Deshalb hoffen wir, durch Ihre Tipps abseits des kommerziellen Immobilienmarktes ein neues Büro zu fairen Konditionen zu finden. 


Was wir suchen:
>> 200-250 qm in zentraler Lage, möglichst Berlin Mitte
>> mindestens 3 Einzelbüros und ein Konferenzraum
>> für ein Archiv geeigneter Keller oder Dachboden

Hinweise und Angebote bitte an:

Silvia Mehren
Tel. +49 (0) 30 - 531 475 45 - 0
mail@initiative-musik.de

Vielen lieben Dank!


HÖREN und SEHEN - Social Media News

HÖREN - Playlist mit Neuvorstellungen
Auf Spotify gibts wieder jede Menge neue tolle Stücke von geförderten Bands in unserer News-Playlist. Neu dabei sind z. B. die Veröffentlichungen von Augustin, Vivie Ann, Benne, Kids of Adelaide, Benjamin ESO/ES oder NOVAA. Wilde, erstaunliche, extravagante und p(r)unkvolle Musik und Künstler zum entdecken und abonnieren: >>> News Playlist - Initiative Musik (Spotify)


SEHEN - Initiative Musik bei Instagram
Unser Channel bietet (fast) täglich visuelle Eindrücke von den geförderten Projekten. Schauen Sie einfach vorbei und entdecken Sie dort tolle Bands und wunderbare Musikclubs. >>> Initiative Musik bei Instagram


Initiative Musik Termine

07. August 2018
Künstler- und Infrastrukturförderung - Abgabeschluss 43. Förderrunde
>>> www.initiative-musik.de/foerderprogramme

27. August bis 02. September 2018
Themenreise der Initiative Musik zu "German Sounds - Rock, Pop und Electronic Music in Germany" - Berlin, Köln, Düsseldorf - Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland

9. Oktober 2018
Künstler- und Infrastrukturförderung - Abgabeschluss 44. Förderrunde
>>> www.initiative-musik.de/foerderprogramme


Weitere Termine

27. August 2018
Music Moves Europe (MME) - Bewerbungsschluss für die Weiterbildungsprogrammförderung "Training Scheme for Young Music Professionals" 
>>> Training Scheme for Young Music Professionals 

01. September 2018

Bewerbungsschluss Eurosonic 2019
>>> Artist Application für Eurosonic 2019

10. September 2018
Music Moves Europe (MME) - Bewerbungsschluss für die Förderung "Online- und Offline-Distribution"
>>> Online- und Offline-Distribution 

07. Oktober 2018
SXSW 2019 Bewerbungsschluss für den Interactive Innovation Awards
>>> Interactive Innvovation Awards

25. Oktober 2018
SXSW 2019 Bewerbungsschluss für Musiker*innen für SXSW-Showcases
>>> Artist Application SXSW 2019


Datenschutz

Am 25. Mai 2018 trat die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Diese ist für alle Unternehmen in Europa verbindlich. Durch sie wird die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt.

Als Bestandsempfängerin bzw. Bestandsempfänger in unserem geschlossenen Presseverteiler möchten wir Sie gerne weiterhin über unsere Förderungen und Aktivitäten informieren. Das betrifft unsere Pressemitteilungen und Presseeinladungen zur Initiative Musik und zu unserem Exportprojekt German Haus bei der South by Southwest, USA. Die Daten sind dafür bei unserem Anbieter für E-Mail-Marketing CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede/Niedersachsen gespeichert.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (z.B. Sperrung für bestimmte Zwecke). 

Sollten Sie in Zukunft keine Pressemitteilungen und Presseeinladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich am Ende jeder Presse-E-Mail aus dem Verteiler per Klick austragen. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch eine E-Mail dazu schicken und wir löschen Sie aus dem Verteiler.


Förderer Initiative Musik

Die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Musikwirtschaft und Bundesregierung für Rock-, Pop- und Jazzmusik in Deutschland. Die Initiative Musik fördert die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musiker mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusik-Spielstätten. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat. Finanziell wird sie unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechen (GVL) und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Fördergeber sind u.a. die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Auswärtige Amt.

* Wir legen großen Wert auf geschlechtliche Gleichberechtigung. Zugunsten der Lesbarkeit der Texte wird vorwiegend die maskuline Form gewählt.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 - 531 475 45 - 0

mail@initiative-musik
www.initiative-musik.de