Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ini Mu Logo

Newsletter Initiative Musik

Berlin, 14.12.2018

Unser Newsletter informiert über die aktuelle Förderrunde in der Künstler- und Infrastrukturförderung, den Musikpreis APPLAUS und die kommenden Antragstermine.


44. Förderrunde entschieden

51 Künstler- und zwei Infrastrukturprojekte aus neun Bundesländern wurden in der aktuellen Förderrunde ausgewählt. Unter den geförderten Musiker*innen und Bands sind z.B. die Kölner Hip-Hop-Künstlerin Akua Naru aus Köln, die Hamburger Indiepop-Band Ilgen-Nur und das Leipziger Postrock-Quartett Lingua Nada.

Im Rahmen der Infrastrukturförderung unterstützt die Initiative Musik einen zusätzlichen Workshop- und Festivalprogrammtag beim Immergut Festival 2019 unter dem Motto „Aufbau Immergut – Für Musik und Haltung von morgen“. Dazu fördern wir das interdiszipliäre "Balance Festival 2019", das sich u.a mit der Frage auseinander setzt, wie Clubkultur in die Gesellschaft hinein wirken kann. 

Musiker*innen können bei der Initiative Musik seit 10 Jahren gemeinsam mit ihren Partner*innen aus der Musikwirtschaft finanzielle Unterstützung für Albumproduktionen und - veröffentlichungen, Konzerttourneen sowie Promotion- und Marketingmaßnahmen beantragen. Die Initiative Musik trägt bei einer Förderung bis zu 40 Prozent der Projektkosten. Bei gleicher Qualifikation werden Musiker*innen bevorzugt gefördert. Der Abgabeschluss für Anträge zur 45. Förderrunde ist der 15. Januar 2019

Akua Naru / Ilgen-Nur / Lingua NadaAkua Naru / Ilgen-Nur / Lingua Nada

Alle geförderten Musiker*innen und Bands  >>> www.initiative-musikde/kuenstler


APPLAUS 2018 - Die Auszeichnungen für die besten Livemusikprogramme gehen nach Leipzig, Wuppertal und Hamburg

Mit dem Musikpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ wurden am 14.11.2018 in Mannheim Musikclubs und Veranstaltungsreihen für ihre herausragenden Livemusikprogramme im Jahr 2017 ausgezeichnet. Günter Winands, Ministerialdirektor und Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), vergab im Namen der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters insgesamt 99 Preise. Die APPLAUS-Auszeichnungen sind verbunden mit Förderungen der Initiative Musik in einer Gesamthöhe von über 1,8 Millionen Euro, die an Veranstalter*innen aus 15 Bundesländern gingen. 

APPLAUS 2018, Alle Preisträger - Foto: Daniel Schulz & Alessio TronconeAPPLAUS 2018, Alle Preisträger - Foto: Daniel Schulz & Alessio Troncone


Die „Spielstätten des Jahres“ sind:
  • Kategorie I - Institut für Zukunft, Leipzig
  • Kategorie II - LOCH, Wuppertal
  • Kategorie III - Halle424 im Oberhafen, Hamburg

Preis für Gleichstellung – je 5.000 Euro
  • Institut fuer Zukunft, Leipzig, Sachsen
  • LOCH, Wuppertal, Nordrhein-Westfalen

Bestes Programm im ländlichen Raum – 5.000 Euro
  • saxstall Pohrsdorf, Tharandt OT Pohrsdorf, Sachsen

Sonderpreise der Jury  – jeweils  2.500 Euro
  • Eine Million gegen Rechts! (Büro von Offensivkultur), Lutterbeck
  • Green Club Index (Green Music Initiative), Berlin

Der Programmpreis APPLAUS wurde bereits zum sechsten Mal durch Projektmittel der BKM ermöglicht. Das Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Baden-Württemberg sowie die Stadt Mannheim fördern die Preisverleihung. Der Programmpreis wird von der Intiative Musik unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der LiveMusikKommission, dem Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. realisiert. 


APPLAUS 2018
AUSZEICHNUNGEN NACH KATEGORIE 

Preisträger nach Kategorie 2018

Alle Preisträger*innen  >>> www.initiative-musik.de/applaus 

APPLAUS Evaluation

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien prämiert seit 2013 bundesweit Spielstättenbetreiber*innen und Veranstalter*innen für ihre herausragenden Livemusikprogramme. Im Sommer/Herbst 2018 wurde der APPLAUS bereits zum zweiten Mal evaluiert. 

Hauptergebnisse der Evaluation sind:
  • Das Auswahlverfahren der Preisträger*innen für APPLAUS stößt weitestgehend auf Akzeptanz.
  • Der Hauptnutzen der Auszeichnung durch APPLAUS wird von allen befragten Gruppen eindeutig bei den Preisgeldern gesehen. Aber auch die öffentliche Würdigung und Pressearbeit wird als wertvoll eingeschätzt.
  • Dem APPLAUS wird von den Spielstätten und Veranstalter*innen wie auch von den Akteur*innen und Expert*innen ein hoher Grad der Zielerreichung des Förderpreises bescheinigt. Dabei steht, mit leichtem Vorsprung, die Stärkung der (ökonomischen) Stellung der Adressaten des Förderprogramms im Vordergrund. Aber auch die öffentliche Wertschätzung der Anbieter von Livemusikprogrammen und die Qualität dieser Programme sei durch den APPLAUS gefördert worden.
  • Anerkannt werden auch positive Auswirkungen auf die indirekt zu fördernde Zielgruppe der Künstler*innen.

Die Evaluation wurde im Auftrag der Initiative Musik durch Dr. Ute Marie Metje (Evaluation & wissenschaftliche Beratung) in Kooperation mit Peter Jablonka (Forschungsgruppe SALSS) durchgeführt. Die dargestellten Ergebnisse der Evaluation des APPLAUS beruhen auf der Auswertung von Dokumenten der Initiative Musik und der Durchführung dreier quantitativer Online-Erhebungen und ergänzender qualitativer Interviews mit Experten und Expertinnen.

Zusammenfassung Ergebnisse >>> www.initiative-musik.de/applaus
Download  >>> Evaluationsbericht als PDF


Konzeptvorstellung Kleinkonzerte/ Grassroots 

Im Vorprogramm zur Preisverleihung wurde außerdem von Ina Keßler (Geschäftsführerin der Initiative Musik) und Karsten Schölermann (Geschäftsführender Vorstand der LiveKomm) das Konzept für das neue Programm  "Kleinkonzerte/Grassroots" vorgestellt. Ziel ist es, mittlere und kleinere Musikclubs bei Ihrer Basisarbeit in Sachen Künstler- und Bandentwicklung zu fördern. Über den Start des neuen Programmes und seine Bedingungen informieren wir rechtzeitig auf unserer Webseite und im Newsletter. Das neue Programm soll im Laufe des Jahres 2019 starten.

Strukturförderprogramm Grassroots


HÖREN und SEHEN - Social Media News

HÖREN - Playlist mit Neuvorstellungen
Auf Spotify gibt es wieder jede Menge neue tolle Stücke von geförderten Bands in unserer News-Playlist. Dabei sind z. B. die Veröffentlichungen von Rhonda, Wooden Peak, Grossstadtgeflüster, Pictures, Clemens Christian Poetzsch, Giant Rooks, U3000, Kati von Schwerin, Rogers, Frittenbude, Moritz Krämer, Dota Kehr, Blackout Problems und vielen weiteren großartigen Künstler*innen. Wilde, erstaunliche, extravagante und p(r)unkvolle Musik und Künstler*innen zum entdecken und abonnieren: >>> News Playlist - Initiative Musik (Spotify)


SEHEN - Initiative Musik bei Instagram
Unser Channel bietet mehrmals wöchentlich visuelle Eindrücke von den geförderten Projekten. Schauen Sie einfach vorbei und entdecken Sie dort tolle Bands und wunderbare Musikclubs. >>> Initiative Musik bei Instagram


Initiative Musik Termine

15. Januar 2019
Künstler- und Infrastrukturförderung - Abgabeschluss 45. Förderrunde
>>> www.initiative-musik.de/foerderprogramme


Weitere Termine

20. Dezember 2018
SXSW 2019 Bewerbungsschluss für SONG CAMP 2019
>>> SXSW Songs 2019

25. Januar 2019

Midem 2019 - Bewerbungsschluss für Midem Artist Accelerator
>>> Midem Artist Accelerator 2019


Datenschutz

Am 25. Mai 2018 trat die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Diese ist für alle Unternehmen in Europa verbindlich. Durch sie wird die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt.

Als Bestandsempfängerin bzw. Bestandsempfänger in unserem geschlossenen Presseverteiler möchten wir Sie gerne weiterhin über unsere Förderungen und Aktivitäten informieren. Das betrifft unsere Pressemitteilungen und Presseeinladungen zur Initiative Musik und zu unserem Exportprojekt German Haus bei der South by Southwest, USA. Die Daten sind dafür bei unserem Anbieter für E-Mail-Marketing CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede/Niedersachsen gespeichert.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (z.B. Sperrung für bestimmte Zwecke). 

Sollten Sie in Zukunft keine Pressemitteilungen und Presseeinladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich am Ende jeder Presse-E-Mail aus dem Verteiler per Klick austragen. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch eine E-Mail dazu schicken und wir löschen Sie aus dem Verteiler.


Förderer Initiative Musik

Die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Musikwirtschaft und Bundesregierung für Rock-, Pop- und Jazzmusik in Deutschland. Die Initiative Musik fördert die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musiker*innen mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat. Finanziell wird sie unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechen (GVL) und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Fördergeber*innen sind u.a. die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Auswärtige Amt.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 - 531 475 45 - 0

mail@initiative-musik
www.initiative-musik.de