Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ini Mu Logo

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Jahresüberblick bietet einen Schnelldurchlauf durch ein ereignisreiches Jahr. Wir danken allen Förder*innen und Partner*innen und wünschen viel Spaß beim Lesen, ein frohes Weihnachtsfest und einen tollen Start ins neue Jahr.

Das Team der Initiative Musik
WEIHNACHTENInitiative Musik Weihnachtsillustration 2018, (c) Kristina Wedel

Themenüberblick
  • Unsere Förderprogramme
    584 Mal finanzielle Unterstützung für Musiker*innen und Livemusikclubs

  • WUNDERBAR - Germany at SXSW
    Rekordbeteiligung bei der gemeinsamen Präsentation der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaft im Ausland

  • Popkulturelle Themenreisen
    Ausländische Meinungsmultiplikator*innen erleben deutsche Musikszene aus erster Hand

  • EMEE / ETEP
    EMEE gründet gemeinnützige Einrichtung in Brüssel und ETEP fördert Künstler*innen und Festivals im europäischen Austausch

  • Agenda Musikwirtschaft
    Spitzenverbände der Musikbranche diskutieren ihre Positionen mit der Bundespolitik

  • 10 Jahre Initiative Musik
    Jubiläumsfeier mit über 300 Gästen

  • Ausblick 2019
    Eurosonic 

  • Service
    Social Media Kanäle, Aktuelle Stellenausschreibung und Termine

Unsere fünf Förderprogramme
584 Mal finanzielle Unterstützung für Musiker*innen oder Livemusikclubs

Die Initiative Musik fördert professionelle Künstler*innen, sowohl beim Karriereaufbau in Deutschland als auch beim Markteintritt und der Etablierung im Ausland. Als Förder- und Exportbüro unterstützen wir außerdem den Ausbau von bundesweit nachhaltigigen Strukturen für Rock, Pop und Jazz. Hierfür konnten wir 2018 in unseren fünf Förderprogrammen 584 Projekte bezuschussen.

Förderprogramme Initiative Musik 2018
Überblick bewilligte Projekte bzw. Preisträger
  • Künstlerförderung – Zusage für 205 Projekte
  • Infrastrukturförderung - Zusage für 14 Infrastrukturprojekte
  • Kurztourförderung – 78 bewilligte Konzertreisen
  • APPLAUS 2017 – 99 Auszeichnungen für Livemusikprogramme
  • Digitalisierung der Aufführungstechnik - Unterstützung für 188 Musikclubs

Aus dem Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur- und Medien (BKM) wurden für die fünf Programme und die Eigenprojekte der Initiative Musik Projektmittel in einer Gesamthöhe von insgesamt 6 Millionen Euro bereitgestellt. Die Geschäftsstelle der Initiative Musik wird durch die GVL und die GEMA ermöglicht.

Beispiele geförderte Künstler*innenMantar / Flo Mega / Dota

Künstler - und Infrastrukturförderung

Seit 10 Jahren unterstützen wir professionelle Künstler*innenkarrieren. In den vier Förderrunden der Künstler- und Infrastrukturförderung des Jahres 2018 wurden 205 Künstler- und 14 Infrastrukturprojekte bewilligt. Die Initiative Musik ermöglicht so einzigartige Musikprojekte, die national wie international begeistern.

Die zeigt sich in den zahlreichen Auszeichnungen für geförderte Künstler*innen. 2018 kürte die Jury des Preis für Popkultur z.B. Sam Vance-Law zum "Hoffnungsvollsten Newcomer“ des Jahres. Balbina und Anna-Marlene Bicking gewannen u.a. den Musikautorenpreis der GEMA. Überdies wurden Amilli und Fynn Kliemann bei der 1LIVE Krone prämiert.

Im Rahmen der Infrastrukturförderung wird der Auf- und Ausbau bundesweit nachhaltiger Strukturen für Rock, Pop und Jazz gefördert. Im Jahr 2018 haben wir z.B. die Popförderkonferenz Dialog.Pop in Bayern, das Coachingprogramm „Bandpool“ in Baden-Württemberg oder das „Musikfrauen“-Netzwerk MusicHHwomen aus Hamburg unterstützt. 

Bei einer Förderung trägt die Initiative Musik bis zu 40 Prozent der Projektkosten. In den vier Runden der Künstler- und Infrastrukturförderung konnten die Initive Musik in diesem Jahr 219 Projekte bewilligen. 

Geförderte Künstler (Preise)Amilli / Sam Vance-Law / Fynn Kliemann

Kurztourförderung für internationale Konzertreisen

In 2018 bezuschussten wir 78 Künstler*innen für ihre internationalen Konzertreisen mit Reisekosten- und Marketingzuschüssen. Gefördert wurden beispielsweise Auftritte von Hope (Eurosonic, Niederlande), Blackberries (Eurosonic, Canadian Music Week, Kanada), Giant Rooks (The Great Escape, UK) oder Lali Puna (SXSW, USA).

Alle geförderten Musiker*innen und Bands  >>> www.initiative-musikde/kuenstler
Beispiele TourförderungenLali Puna / Blackberries / Hope


Clubförderung der Initiative Musik
Zwei Programme für Liveclubs in Deutschland

Die Livemusikkultur leistet einen unverzichtbaren Beitrag zum vielfältigen Musikleben in Deutschland. Clubs mit einer Kapazität von bis zu 1.000 Zuschauern spielen eine besondere Rolle für den Aufbau von Newcomer*innen. Daher unterstützt die Initiative Musik diese mit gleich zwei Programmen.


APPLAUS 2018
99 Auszeichnungen für herausragende Livemusikprogramme

Der Programmpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien verbindet seit 2013 konkrete finanzielle Unterstützung für Clubbetreiber*innen mit mehr öffentlicher Aufmerksamkeit für ihre musikalischen Angebote und Belange.

Mit dem Musikpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ prämierte Günter Winands, Ministerialdirektor und Amtschef im BKM, im Namen der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters in Mannheim Musikclubs und Veranstaltungsreihen für ihre herausragenden Livemusikprogramme im Jahr 2017. Vergeben wurden insgesamt 99 Preise.

Die „Spielstätten des Jahres“ sind:
  • Kategorie I - Institut für Zukunft, Leipzig
  • Kategorie II - LOCH, Wuppertal
  • Kategorie III - Halle424 im Oberhafen, Hamburg

Die APPLAUS-Auszeichnungen sind verbunden mit Förderungen der Initiative Musik in einer Gesamthöhe von 1,8 Millionen Euro, die an Musikclubs und Veranstalter*innen aus 15 Bundesländern gingen. 

Die Initiative Musik realisierte den Programmpreis APPLAUS mit Projektmittel der BKM. Das Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Baden-Württemberg sowie die Stadt Mannheim förderten die Preisverleihung. Der Programmpreis wurde von der Intiative Musik unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der LiveMusikKommission, dem Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V., umgesetzt.

APPLAUS 2018  >>> www.initiative-musik.de/applaus 

APPLAUS - alle Preisträger*innenAPPLAUS 2018, Alle Preisträger*innen - Foto: Daniel Schulz & Alessio Troncone

Digitalisierung II
Investitionsförderung für eine moderne technische Infrastruktur

Gerade kleine bis mittlere Musikclubs sind finanziell oft nicht in der Lage in moderne und bessere Veranstaltungstechnik zu investieren. Daher wurde in der ersten Jahreshälfte 2018 erneut das Förderprogramm "Digitalisierung der Aufführungstechnik von Livemusikspielstätten in Deutschland" realisiert. Gegenstand der Förderung war die erstmalige technische Umrüstung und die Komplettierung der Livemusikspielstätte von analoger auf digitale Technik, die dem aktuellen Stand der Technik in den Bereichen Ton, Audionetzwerke, Licht und Digitale Mixing Tools entspricht. 

Unterstützt wurden 188 Musikclubs aus erstmals allen 16 Bundesländern. Zu 41,4 Prozent gingen diese Investitionen in visuelle digitale Technik, zu 40,7 Prozent in digitale Tontechnik und Audionetzwerke. 17,9 Prozent entfielen auf digitale DJ-Setups. Das Förderprogramm wurde gemeinsam mit der LiveKomm durchgeführt. 

Ausführliche Informationen >>> DigiInvest II (2018)

Clubs DigiInvest IIKalif Storch Erfurt / Lokal Harmonie Duisburg / Speicher Husum


WUNDERBAR - Germany at SXSW 2018
Rekordbeteiligung bei der gemeinsamen Präsentation der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaft im Ausland

Die interdisziplinäre South by Southwest (SXSW) in Austin verbindet Konferenzen, Musikevents sowie Fachausstellungen. Mit 70.000 Fachgästen aus über 90 Staaten bietet sie einen spannenden Blick in die Zukunft von Musik, Film und Interactive-Themen. Mit 1.291 akkreditierten Konferenzteilnehmer*innen stellte Deutschland in diesem Jahr die zweitgrößte internationale Länderbeteiligung. Dies ist die mit Abstand stärkste deutsche SXSW Beteiligung bislang – mit einem Zuwachs von 30 Prozent zum Vorjahr.

An erstmals sechs Tagen präsentierte der deutsche Auftritt bei der SXSW wieder ein volles Programm zu den Trendthemen aus der deutschen Digital-, Film und Musikwirtschaft. Das Gemeinschaftsprojekt WUNDERBAR – GERMANY AT SXSW bot mit GERMAN HAUS und PAVILION gleich zwei zentrale Plattformen für deutsche Unternehmen und Künstler*innen. In über 80 Panels, Pitches und Networking Formaten und mit weit mehr als 60 Showcases stellten sich über 200 nationale und internationale Akteure vor, darunter 30 deutsche Startups. Dies alles unterstreicht die wachsende Bedeutung der deutschen Kultur- und Kreativbranche im internationalen Kontext.

Beim weltgrößten Showcasefestival SXSW Music begeisterten 22 Bands und Solokünstler*innen aus Deutschland das internationale Fachpublikum. Darunter waren z.B. Gato Preto, OY und Sea Moya.

SXSW 2018German Haus / Wunderbar - Talk / German Pavillion - Fotos: Dan Taylor

Das GERMAN HAUS wurde durch die Förderung der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung und die Beteiligung der Bundesländer Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Sachsen und Rheinland-Pfalz sowie den Städten Hannover und München ermöglicht. Darüber hinaus beteiligten sich das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Houston, die österreichische Exportorganisation Außenwirtschaft Austria, der Bundesverband Musiktechnologie Deutschland sowie zahlreiche privatwirtschaftliche Partner am gemeinsamen Auftritt zur SXSW. Das GERMAN HAUS wurde veranstaltet von der Initiative Musik. Die Koelnmesse realisierte den deutschen Messestand.

Weitere Informationen >>> WUNDERBAR - Germany at SXSW


Popkulturelle Themenreisen
Ausländische Meinungsmultiplikator*innen erleben deutsche Musikszene

Bei den Themenreisen „Rock, Pop and Electronic Music in Germany“ und „The German Jazz Scene" erhielten in diesem Jahr über 30 internationale Journalisten und Festivalleiter*innen ein besonderes Programm zur deutschen Musikbranche. Die eingeladenen Teilnehmer*innen absolvierten für sie maßgeschneiderte Termine, u.a. bei den 25. Jazzopen in Stuttgart und der 15. c/o pop in Köln.

Die Themenreisen sind Teil des Besucherprogramms der Bundesrepublik Deutschland. Dies ermöglicht ausländischen Meinungsmultiplikatoren, sich durch gezielte Informationen und eigenes Erleben ein aktuelles und differenziertes Bild von Deutschland zu machen. Während der jeweils einwöchigen Projektreisen werden die internationalen Schlüsselpersonen aktiv mit deutschen Akteuren, insbesondere Musiker*innen, Festivals und Labels, bekannt gemacht und verbunden. Ziel ist es den internationalen Dialog zu stärken und den Export zu fördern.

Über die bisherigen Themenreisen für das Auswärtige Amt erschienen in internationalen Medien zahlreiche Artikel zu deutschen Künstler*innen und Festivals. Dazu entwickelten sich neben Festival- und Konzerteinladungen für Künstler*innen auch langjährige Kooperationen.

Weitere Informationen >>> www.initiative-musik.de/themenreisen

JazzthemenreiseThemenreise Jazz, Netzwerktreffen in Berlin, Foto: Markus Werner


EMEE &  ETEP
EMEE gründet gemeinnützige Einrichtung in Brüssel und ETEP fördert Künstler*innen und Festivals im europäischen Austausch

Darüber hinaus wirkt die Initiative Musik als der deutsche Partner bei EMEE (European Music Exporters Exchange) mit. Das strategische Netzwerk von 23 Exportbüros möchte die internationale Verbreitung des europäischen Repertoires erhöhen. Die gemeinnützige Einrichtung mit Sitz in Brüssel ist z.B. Partner des "Music Moves Europe Talent Awards", der im Januar 2019 ertsmals in Groningen vergeben wird. Weiter steht die Entwicklung einer europäischen Exportstrategie - finanziert durch die Europäische Kommission - auf der Agenda des Netzwerks. 

Komplettiert werden die Exportaktivitäten mit der deutschen Beteiligung am europäischen Förderprogramm ETEP (European Talent Exchange Programme), welches aufstrebende Bands und europäische Festivals unterstützt. 2018 profitierten u.a. die Berliner Popsängerin Alice Merton (6 Auftritte), die Hamburger Techno Marching Band Meute (5 Auftritte) und die Kieler Indierockband Leoniden (4 Auftritte) und 19 Festival aus Deutschland vom Gemeinschaftsprogramm zum Eurosonic in Groningen.

Weitere Informationen
>>> EMEE / MUSIC MOVES EUROPE
>>> ETEP 


Agenda Musikwirtschaft
Spitzenverbände der Musikbranche diskutieren ihre Positionen mit der Bundespolitik

Bei der Tagesspiegel-Konferenz Agenda Musikwirtschaft diskutieren im Juni 2018 die 16 wichtigsten Verbände und Institutionen der Musikbranche erstmals gemeinschaftlich und öffentlich mit hochkarätigen Vertretern der Bundesregierung und Opposition. Dabei ging es in vier Sessions um die drängenden Belange der beteiligten Akteure aus allen Teilen der Musikbranche. Ein Ziel der Konferenz war es, in vier Sessions die wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung der Musikwirtschaft in den Vordergrund zu rücken und lösungsorientiert mit der Politik darüber zu sprechen, wie bessere Rahmenbedingungen für die Musikschaffenden in Deutschland hergestellt werden können.

In der Session zu Musikförderung wurden Themen wie z.B. Musikalische Bildung, Musikwirtschaftsförderung für kleine und mittlere Musikunternehmen, Musikexport und Kleinkonzerte besprochen. Wir freuen sehr, dass der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags kurz darauf eine Aufstockung der Förderung der Initiative Musik beschlossen hat, u.a. für das Konzept der Kleinkonzerte und den Spielstättenpreis APPLAUS.

Der Musikwirtschaftsgipfel wurde mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch das deutsche Popmusikförderbüro Initiative Musik ermöglicht. Er fand auf Anregung des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft und mit Unterstützung der beteiligten Verbände und Institutionen der Musikbranche statt.

Weitere Informationen >>> www.agenda-spezial.de

Agenda Special


10 Jahre Initiative Musik
Jubiläumsfeier mit über 300 Gästen

Im Oktober feierte die Initiative Musik ihr 10. Jubiläum im geschichtsträchtigen Meistersaal in Berlin. Seit 2008 unterstützen wir erfolgreich professionelle Künstler*innen und Musikclubs in Deutschland, sowie Strukturen im Bereich des Rock, Pop und Jazz. "10 Jahre Initiative Musik" das waren, zum Zeitpunkt des Jubiläums, 2.950 Förderungen mit einer Gesamtfördersumme von 32 Mio. Euro. Mit unserer 44. Förderrunde und APPLAUS 2018 haben wir nun die Schallmauer von 3.000 Projekten durchbrochen. 

10 Jahre Initiative Musik
Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters / MEUTE live / Prof. Dieter Gorny

Im Bereich der Künstlerförderung wurden seit 2008 mehr als 1.300 Künstler*innen, z.B. Anna Depenbusch​, AnnenMayKantereit​, Bosse​, Boy, Hundreds, Kadavar, Kat Frankie​, Megaloh, Mighty Oaks​, Milky Chance​ oder Trettmann, unterstützt. Dazu kommen 700 Reisekosten- und Promotionzuschüsse für internationale Kurztouren. Beispiele für mehr als 150 Förderungen im Programm „Infrastrukturförderung“ sind die German Jazz Expo bei der jazzahead!​, das Format Wunderkinder beim Reeperbahn Festival​, TRANSFER beim CTM Festival​, das detektor.fm​ Musikzimmer, der Record Store Day​ Germany und viele andere. Für Musikclubs gab es über 400 APPLAUS Auszeichnungen und fast 600 Förderungen in den Programmen zur technischen und digitalen Modernisierung. "10 Jahre Initiative Musik" wurde durch Fördergelder der BKM, GVL und GEMA ermöglicht.

Wir sagen Dankeschön und freuen uns auf die kommenden 10 Jahre!

10 Jahre Initiative MusikAbschlussfoto 10 Jahre Inititive Musik, Foto: Markus Werner & Andreas Budtke

Ausblick 2019

WUNDERBAR - GERMANY @ EUROSONIC 2019

Beim kommenden EUROSONIC 2019 spielen im Januar 19 Musiker*innen und Bands aus Deutschland. Dazu wirken im kommenden Jahr 21 deutsche Festivals am ETEP-Programm mit. Das Eurosonic bietet Newcomer*innen Chancen auf mehr Shows bei den wichtigsten europäischen Festivals. Das Förderprogramm der EU und der europäischen Exportbüros schafft seit 2003 mit finanziellen Zuschüssen für die teilnehmenden Festivals einen zusätzlichen Anreiz, europäische Nachwuchskünstler*innen aus dem Eurosonic-Programm zu buchen. Im Rahmen ihrer Kurztourförderung unterstützt die Initiative Musik zum Eurosonic 2019 Amilli, Andrra, Gato Preto, Gurr, Ilgen-Nur, Komfortrauschen, Maike Zazie und Niklas Paschburg.

Alle Musiker*innen & Playlist:  >>> www.initiative-musik.de/wunderbar 
Pressemitteilung  >>> Deutsche Musikszene erneut stark beim europäischen Showcase Festival vertreten

Bands @ Eurosonic 19

Service

Unsere Social Media Kanäle

HÖREN - Playlist mit Neuvorstellungen
>>> News Playlist - Initiative Musik (Spotify)

SEHEN - Initiative Musik bei Instagram & FB
>>> Initiative Musik bei Instagram
>>> Initiative Musik bei Facebook


Aktuelle Stellenausschreibung der Initiative Musik

Buchhaltung / Finanzen
>>> www.initiative-musik.de/jobs


Aktuelle Termine der Initiative Musik

15. Januar 2019
Künstler- und Infrastrukturförderung - Abgabeschluss 45. Förderrunde
>>> www.initiative-musik.de/foerderprogramme

16. – 19. Januar 2019 
Musikexport: 19 Bands und 21 Festivals aus Deutschland beim Eurosonic in Groningen, Niederlande

09.-14. März 2019 
Musikexport: "WUNDERBAR – Germany at SXSW 2019“ in Austin, USA

Weitere Termine 

25. Januar 2019
Midem 2019 - Bewerbungsschluss für Midem Artist Accelerator
>>> Midem Artist Accelerator 2019

31. Januar 2019
Antragsfrist 1. Förderrunde 2019 des Musikfonds
>>> www.musikfonds.de

11. Februar 2019
The Great Escape 2019 - Bewerbungsschluss für Artist Registration
>>> The Great Escape 2019 Artist Registration


Datenschutz

Am 25. Mai 2018 trat die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Diese ist für alle Unternehmen in Europa verbindlich. Durch sie wird die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt.

Als Bestandsempfängerin bzw. Bestandsempfänger in unserem geschlossenen Presseverteiler möchten wir Sie gerne weiterhin über unsere Förderungen und Aktivitäten informieren. Das betrifft unsere Pressemitteilungen und Presseeinladungen zur Initiative Musik und zu unserem Exportprojekt German Haus bei der South by Southwest, USA. Die Daten sind dafür bei unserem Anbieter für E-Mail-Marketing CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede/Niedersachsen gespeichert.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (z.B. Sperrung für bestimmte Zwecke). 

Sollten Sie in Zukunft keine Pressemitteilungen und Presseeinladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich am Ende jeder Presse-E-Mail aus dem Verteiler per Klick austragen. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch eine E-Mail dazu schicken und wir löschen Sie aus dem Verteiler.


Förderer Initiative Musik

Die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Musikwirtschaft und Bundesregierung für Rock-, Pop- und Jazzmusik in Deutschland. Die Initiative Musik fördert die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musiker*innen mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat. Finanziell wird sie unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechen (GVL) und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Fördergeber*innen sind u.a. die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Auswärtige Amt.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 


Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 - 531 475 45 - 0

newsletter@initiative-musik
www.initiative-musik.de