Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ini Mu Logo

Newsletter Initiative Musik

Berlin, 12.03.2019

Unser Newsletter informiert über die 45. Förderrunde in der Künstler- und Infrastrukturförderung. Dazu gibt es Neuigkeiten von der SXSW 2019, einen kleinen Rückblick auf das Eurosonic und die kommenden Antragstermine.


45. Förderrunde entschieden

70 Künstler- und acht Infrastrukturprojekte aus elf Bundesländern erhalten finanzielle Unterstützung von der Initiative Musik. Unter den ausgewählten Musiker*innen und Bands sind z.B. die Münchner Band Ark Noir, die in Tauberbischofsheim lebende Lilly among clouds oder die Hip-Hop-Künstler*innen Sookee, Fiva, Mädness und Döll. 

Ark Noir / lilly among clouds / DöllArk Noir / lilly among clouds / Döll

Musiker*innen können bei der Initiative Musik seit mehr als 10 Jahren gemeinsam mit ihren Partner*innen aus der Musikwirtschaft finanzielle Unterstützung für Albumproduktionen und -veröffentlichungen, Konzerttourneen sowie Promotion- und Marketingmaßnahmen beantragen. Die Initiative Musik trägt bei einer Förderung bis zu 40 Prozent der Projektkosten. Bei gleicher Qualifikation werden Musiker*innen bevorzugt gefördert

Im Bereich der Infrastrukturprojekte wurden beispielsweise „dialog.pop“, die Fachkonferenz für Popmusikfördernde und Popmusikfördergebende am 29. und 30. April 2019 in der Bayerischen Musikakademie Alteglofsheim und die Projekte „upStage!“ in Bremen, „Nürnberg Pop“ und „Rostocker Botschaft“ ausgewählt.  Das gemeinsame Ziel ist, die Rahmenbedingungen für Musiker*innen und Musikunternehmen aus ihren Regionen zu verbessern.

In der aktuelle Runde konnten Förderungen in einer Gesamthöhe von 1,06 Million Euro zugesagt werden. Die Projektmittel für die Künstler- und Infrastrukturförderung werden über den Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zur Verfügung gestellt. Der Abgabeschluss für Anträge zur 46. Förderrunde ist der 30. April 2019

Sookee / Mädness / FivaSookee / Mädness / Fiva

Alle geförderten Musiker*innen und Bands gelistet in unserer Pressemitteilung  >>> Pressemitteilung 45. Förderrunde


WUNDERBAR - GERMANY AT SXSW 2019 - 23 Künstler*innen aus Deutschland beim weltgößten Showcasefestival

Am Freitag öffnete das GERMAN HAUS zur South by Southwest (SXSW) seine Türen für internationale Delegierte. Bis Donnerstag werden im GERMAN HAUS Branchenvertreter*innen aus der ganzen Welt empfangen. Panels, Pitches, Keynotes und Networking Events rücken Innovationen und Unternehmen der deutschen Interactive- und Musikszene in den Mittelpunkt. Mit dem Graeber House hat das GERMAN HAUS in diesem Jahr eine neue Adresse in 6th Street, direkt in Downtown Austin (Texas/USA). Das Gemeinschaftsprojekt WUNDEBAR - Germany at SXSW ist der größte Auftritt der deutschen Kultur- und Kreativbranche im Ausland. Mit GERMAN HAUS und GERMAN PAVILION bietet es  gleich zwei zentrale Plattformen für deutsche Künstler*innen und Unternehmer*innen. 

Sofia Portanet (live im German Haus)Sofia Portanet live im German Haus 2019 (c) Hitesh Mulani für German Haus / Initiative Musik

Am Mittwoch, den 13. März, begrüßt die Initiative Musik die internationale Musikwirtschaft zum WUNDERBAR: GERMAN MUSIC DAY. Der Thementag bietet ein vielseitiges Talk- und Showcase-Programm. Am Nachmittag können die internationalen Delegierten im Musikclub Seven Grand Showcases der Jazzrausch Bigband, Suzan Köcher, Gurr und Wolf and Moon erleben. Dazu präsentiert die Initiative Musik im Anschluss erstmals eine lange Konzertnacht mit 11 weiteren Bands - im offiziellen SXSW Music Programm. So vielfältig die Musik der Künstler*innen ist – sie vereint ein gemeinsames Ziel: der Durchbruch auf dem nordamerikanischen und damit größten Musikmarkt der Welt. Der GERMAN MUSIC DAY und die GERMAN MUSIC NIGHT finden im Seven Grand, Las Perlas und im German Haus statt. 

Das benachbarte GERMAN HAUS bietet am Vormittag u.a. eine Diskussion zu den Parallelen und Unterschieden der deutschen und amerikanischen Musikindustrie, präsentiert vom Bundesverband Musikindustrie. Mit dabei sind Mitch Glazier (Recording Industry Association of America), Dr. Florian Drücke (Bundesverband Musikindustrie) und Robert Levine (Billboard). Das Nachmittagsprogramm widmet sich dem Thema "Night Time Economy & Music Cities", u.a. mit Ariel Palitz (Night Mayor NYC) und Lutz Leichsenring (vibelab) - realisiert in Kooperation mit dem Zusammenschluß der Deutschen Wissenschaft- und Innovationshäuser New York (DWIH New York).

Die Initiative Musik koordiniert seit 2010 die deutsche Gemeinschaftspräsentation zur SXSW. Das German Haus ist die zentrale Plattform für Musik- und Innovationsthemen aus Deutschland. Es wird unterstützt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und weitere öffentliche wie private Partner*innen. Die SXSW Konferenz und Messe ist mit über 70.000 akkreditierten Fachgästen die größte internationale Leitmesse für digitale und kulturelle Zukunftstrends. Mit über 1.000 akkreditierten Konferenzteilnehmer*innen stellt Deutschland regelmäßig eine der größten internationalen Länderbeteiligungen. 

Playlist mit allen Künstler*innen und Bands aus Deutschland >> >  Ace Tee, Alexandra Cárdenas, Alice Phoebe Lou, Byrke Lou, Catnapp, Daniel Brandt, DSTR, Emma Elisabeth, Gaddafi Gals, Gurr, Jazzrausch Bigband, Josin, Kelvyn Colt, Komfortrauschen, Laura Carbone, Lia Lia, Moritz Simon Geist, Ori, Robot Koch & Delhia de France, Sofia Portanet, Suzan Köcher und Wolf & Moon. 

Website GERMAN HAUS >>> www.german-haus.com


Deutsche Musikszene erneut stark beim Eurosonic vertreten

Im Januar spielten 18 Musiker*innen und Bands - darunter Komfortrauschen, Fjørt, Gato Preto, Gurr, Implore und Jungstötter - aus Deutschland auf dem Eurosonic im niederländischen Groningen. Die Livemusikkonferenz mit angeschlossenem Club- und Showcasefestival zählt zu den wichtigsten Branchentreffen in Europa. Für die ausgewählten Solokünstler*innen und Bands stellt ein Auftritt zum Eurosonic eine einmalige Chance dar, sich dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren und mit ihrem Talent zu überzeugen. Unter den 4.000 Delegates sind z.B. Booker*innen von über 400 internationalen Musikfestivals. In den letzten Jahren gehörten Alice Merton, Meute, Milky Chance oder Roosevelt zu den meistgebuchten Acts des European Talent Exchange Programme (ETEP)

GURR @ EurosonicGurr, Eurosonic 2019, Foto: Jorn Baars

Teil des Europäischen Programms ETEP sind auch die wöchentlichen ESNS Charts, die die Ergebnisse von 61 Radio Stationen aus Europa messen und auswerten. Aktuell gehören hiernach beispielsweise die deutschen Bands/Künstler*innen Eli und Gurr zu den meistgespielten europäischen Musikacts. Das Förderprogramm der EU und der europäischen Exportbüros schafft seit 2003 mit finanziellen Zuschüssen für die teilnehmenden Festivals einen zusätzlichen Anreiz, europäische Nachwuchskünstler*innen aus dem Eurosonic-Showcase-Programm zu buchen. Seit Beginn des Programms, im Jahr 2003, wurden bisher über 4.000 Festivalshows von europäischen Künstler*innen ermöglicht. An dem von der Noorderslag Foundation und BUMA Cultuur federführend organisierten Programm nehmen 2019 insgesamt 128 europäische Musikfestivals teil. Aktuell sind darunter 21 Festivals aus Deutschland.

Die Initiative Musik unterstützte zum Eurosonic 2019 acht Bands/Künstler*innen mit Reisekosten- und Promotionzuschüssen im Rahmen ihrer Kurztourförderung. Dazu haben wir im Dezember 2018 einen Workshop für die beteiligten Bands veranstaltet. Die Projektmittel für die Beteiligung der Initiative Musik an ETEP und die Kurztourförderung werden über den Haushalt der BKM zur Verfügung gestellt. Newcomer*innen können sich vom 1. Mai bis 1. September 2019 für das Eurosonic 2020 bewerben.

Website Eurosonic Noorderslag  >>> esns.nl


HÖREN und SEHEN - Social Media News

HÖREN - Playlist mit Neuvorstellungen
Auf Spotify gibt es wieder jede Menge neue tolle Stücke von geförderten Künstler*innen und Bands in unserer News-Playlist. Dabei sind z. B. Songs von Luisa Babarro, Leslie Clio, Sofia Portanet, Parcels, Vivie Ann, Suzan Köcher, Impala Ray, Roosevelt, Gurr, Tipps für Wilhelm, Das Ding aus dem Sumpf, lilly among clouds und vielen weiteren großartigen Künstler*innen. Wilde, erstaunliche, extravagante und p(r)unkvolle Musik und Künstler*innen zum entdecken und abonnieren: >>> News Playlist - Initiative Musik (Spotify)


SEHEN - Initiative Musik bei Instagram
Unser Channel bietet mehrmals wöchentlich visuelle Eindrücke von den geförderten Projekten. Schauen Sie einfach vorbei und entdecken Sie dort tolle Bands und wunderbare Musikclubs. >>> Initiative Musik bei Instagram


Initiative Musik Termine

30. April 2019
Künstler- und Infrastrukturförderung - Abgabeschluss 46. Förderrunde
>>> www.initiative-musik.de/foerderprogramme

Die Termine für APPLAUS und die Digitalisierung der Aufführungstechnik (3. Runde) werden Ende März/Anfang April auf der Webseite der Initaitive Musik veröffentlicht. 


Weitere Termine

1. Mai 2019
Eurosonic Festival 2019 - Bewerbungsstart 2020
>>> esns.nl

31. Mai 2019

MaMA Festival 2019 - Bewerbungsschluss für die Showcases des MaMaFestival Paris
>>> MaMA Festival Artist Application


Datenschutz

Am 25. Mai 2018 trat die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Diese ist für alle Unternehmen in Europa verbindlich. Durch sie wird die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt.

Als Bestandsempfängerin bzw. Bestandsempfänger in unserem geschlossenen Presseverteiler möchten wir Sie gerne weiterhin über unsere Förderungen und Aktivitäten informieren. Das betrifft unsere Pressemitteilungen und Presseeinladungen zur Initiative Musik und zu unserem Exportprojekt German Haus bei der South by Southwest, USA. Die Daten sind dafür bei unserem Anbieter für E-Mail-Marketing CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede/Niedersachsen gespeichert.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (z.B. Sperrung für bestimmte Zwecke). 

Sollten Sie in Zukunft keine Pressemitteilungen und Presseeinladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich am Ende jeder Presse-E-Mail aus dem Verteiler per Klick austragen. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch eine E-Mail dazu schicken und wir löschen Sie aus dem Verteiler.


Förderer Initiative Musik

Die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Musikwirtschaft und Bundesregierung für Rock-, Pop- und Jazzmusik in Deutschland. Die Initiative Musik fördert die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musiker*innen mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat. Finanziell wird sie unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechen (GVL) und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Fördergeber*innen sind u.a. die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Auswärtige Amt.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 - 531 475 45 - 0

mail@initiative-musik
www.initiative-musik.de