Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ini Mu Logo


Sehr geehrte Damen und Herren,

gern übersende ich Ihnen die gemeinsame Pressemitteilung der LiveKomm und Initiative Musik. Das Programm unterstützt Musikclubs bei der Anschaffung von digitaler Technik.


PRESSEMITTEILUNG

Programm zur Digitalisierung der Musikclubs geht in die dritte Förderrunde

  • Kleine und mittelgroße Clubs werden bei der Modernisierung der Ton-, Licht- und DJ Technik unterstützt
  • Kulturstaatsministerin Monika Grütters stellt für das Programm 1 Million Euro zur Verfügung
  • Initiative Musik setzt das Programm mit dem Bundesverband LiveKomm um
  • Antragsstart: 6. Mai 2019, 10 Uhr

Berlin/Hamburg, 29. April 2019

Das Förderprogramm „Digitalisierung der Aufführungstechnik in Livemusikspielstätten in Deutschland“ (kurz Digi-Invest) geht am Montag, den 6. Mai 2019 in seine dritte Förderrunde. Eine zeitgemäße technische Grundausstattung ermöglicht innovative Konzerterlebnisse. Insbesondere für Newcomer*innen ist es unentbehrlich, dass sie diese neuen Präsentationsmöglichkeiten in einer Livesituation auf der Bühne austesten können. Ein souveräner Umgang mit diesen Technologien wird in vielen Genres immer wichtiger. Diese Konzerterfahrungen vor Publikum sind damit essentiell für die weitere künstlerische Entwicklung.

Gerade bei kleineren bis mittleren Livemusikspielstätten reichen aber die laufenden Einnahmen nicht aus, um die Investitionsbedarfe im Bereich der Bühnentechnik abzudecken. Das Programm fördert deshalb gezielt Musikclubs von unterschiedlicher Größe, Programmaktivität und musikalischer Ausrichtung. Hierfür stellt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) insgesamt eine Million Euro bereit. Das deutsche Popförder- und Exportbüro Initiative Musik realisiert das Programm gemeinsam mit der LiveMusikKommission (LiveKomm). Der Bundesverband der Musikspielstätten in Deutschland übernimmt u.a. die Antragsberatung und Durchführung des Förderprogramms.

In den ersten zwei Runden der Digitalisierung in den Jahren 2016 und 2018 wurden bereits über 400 Förderungen bewilligt. Damit konnten insbesondere kleinere und mittelgroße Clubs im gesamten Bundesgebiet die notwendige Umstellung auf digitale Technik vornehmen. Antragsberechtigt sind erneut Betreiber*innen von Musikclubs mit einem festen Sitz in Deutschland, einer maximalen Kapazität von 2.000 Personen und mindestens 24 Livemusikkonzerten pro Jahr.

Kofinanziert werden digitale Monitor- und Hauptmischpulte, Lichtmischpulte sowie digitales Showlicht und DJ-Set-ups. Die Investitionen werden gestaffelt mit 900 bis maximal 10.000 Euro bezuschusst. Die Differenz muss als Eigenanteil getragen werden. Die Informationen zum Antrags- und Vergabeverfahren sind ab sofort auf der Webseite der Initiative Musik verfügbar. Die Förderung steht unter Vorbehalt der Mittelbewilligung durch die BKM. Das Antragsverfahren läuft vom 6. bis zum 17. Mai 2019: „First come, first serve“ – solange die Mittel reichen.

Weitere Informationen: www.initiative-musik.de/digitalisierung

Kontakte für Presseanfragen 

Initiative Musik gGmbH
Michael Wallies - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)30 - 531 475 45 14, michael.wallies@initiative-musik.de, www.initiative-musik.de

Die Initiative Musik gGmbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Bundesregierung und Musikwirtschaft für die Sparten Rock, Pop und Jazz, gefördert durch BKM, GVL und GEMA.

LiveMusikKommission e.V. (LiveKomm)
Christian Ordon - Assistenz des geschäftsführenden Vorstands
+49 (0)40 - 235 184 16, christian.ordon@livekomm.org, www.livekomm.org

Der Bundesverband LiveKomm (Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.) setzt sich als Interessenvertretung für die Belange der Livemusikclubs und kleinen bis mittelgroßen Festivals ein.

Antragsberatung
Montag bis Donnerstag jeweils 10-13 Uhr & 14-17 Uhr

Christian Ordon
+49 (0)40 - 235 184 16, christian.ordon@livekomm.org 

Andreas Becker
 +49 (0)40 - 235 184 30, digital@livekomm.org

LiveMusikKommission e.V.
- Projektbüro Hamburg -
Postfach 20022 Hamburg

Downloads

(1) Pressemitteilung als PDF
(2) Dokumentation Digi-Invest II (2018) - PDF
(3) Dokumentation Digi-Invest I (2016) - PDF

Dokumentation DigiInvest I


Mit herzlichen Grüßen

Michael Wallies
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Initiative Musik


Datenschutz

Am 25. Mai 2018 trat die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Diese ist für alle Unternehmen in Europa verbindlich. Durch sie wird die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt.

Als Bestandsempfänger*in in unserem Presseverteiler möchten wir Sie gerne weiterhin über unsere Förderungen und Aktivitäten informieren. Das betrifft unsere Pressemitteilungen und Presseeinladungen zur Initiative Musik und zu unserem Exportprojekt German Haus bei der South by Southwest, USA. Die Daten sind dafür bei unserem Anbieter für E-Mail-Marketing CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede/Niedersachsen gespeichert.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (z.B. Sperrung für bestimmte Zwecke). 

Sollten Sie in Zukunft keine Pressemitteilungen und Presseeinladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich am Ende jeder Presse-E-Mail aus dem Verteiler per Klick austragen. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch eine E-Mail dazu schicken und wir löschen Sie aus dem Verteiler.


Förderer Initiative Musik

Die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Musikwirtschaft und Bundesregierung für Rock-, Pop- und Jazzmusik in Deutschland. Die Initiative Musik fördert die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musiker*innen mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusik-Spielstätten. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat. Finanziell wird sie unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechen (GVL) und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Fördergeber sind u.a. die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Auswärtige Amt.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 - 531 475 45 - 0

mail@initiative-musik
www.initiative-musik.de