Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ini Mu Logo

Newsletter Initiative Musik

Berlin, 03. Mai 2019

Unser Newsletter informiert über die aktuellen Antragsmöglichkeiten für Musikclubs. Dazu stellen wir in unserer Rubrik #Gefördert unsere Programme und unterstützte Projekte vor. In dieser Ausgabe starten wir mit der Kurztourförderung und der Infrastrukturförderung. Wie immer bietet der Newsletter auch weitere Tipps und Termine.


Clubförderung der Initiative Musik - Neue Förderperiode gestartet

Musikclubs mit einer Kapazität von bis zu 1.000 Zuschauer*innen spielen eine besondere Rolle für den Aufbau von Newcomer*innen. Daher unterstützt die Initiative Musik sie mit mehreren Programmen.

Aktuelle Antragsmöglichkeiten

Am Montag, 06. Mai 2019 startet die dritte Runde der „Digitalisierung der Aufführungstechnik“ (kurz: Digi-Invest III). Musikclubs und Veranstalter*innen können sich zudem bis zum 28. Mai 2019 für den APPLAUS 2019 bewerben. 

Ziel beider Förderprogramme ist es, die kulturelle Vielfalt und Programmqualität in Livemusikclubs in Deutschland zu verbessern und zu sichern.

Digitalisierung der Aufführungstechnik, Förderrunde III (2019) - Programmstart am 06. Mai 2019

Das Programm fördert die technische Umstellung auf digitale Aufführungstechnik in Musikclubs. Kofinanziert werden z.B. digitale Monitor- und Hauptmischpulte, Lichtmischpulte sowie digitales Showlicht als auch DJ-Set-ups. Antragsberechtigt sind Clubs mit einem festen Sitz in Deutschland, einer maximalen Kapazität von 2.000 Personen und mindestens 24 Livemusikveranstaltungen im Jahr. Das Förderprogramm wird gemeinsam mit der LiveMusikKommission e.V. (LiveKomm) realisiert. 

Das Antragsverfahren startet am 06. Mai 2019, 10 Uhr und ist online bis zum 17. Mai 2019 verfügbar. Die eingegangenen Anträge werden im „First come, first serve“–Verfahren unter Berücksichtigung der Regionalquote priorisiert und solange die Mittel reichen ausgeschüttet. Eine frühzeitige Antragstellung ist empfohlen. Die Förderung steht unter Vorbehalt der Mittelbewilligung durch die BKM.

Die Programmbeschreibung und "Häufig gestellten Fragen" sind auf unserer Seite unter www.initiative-musik.de/digitalisierung abrufbar. Auch der Link zur Antragstellung ist ab 06. Mai 2019 dort zu finden. 


Antragsberatung & Kontakt Digi-Invest III

Christian Ordon
E-Mail: christian.ordon@livekomm.org | Tel: +49 (0)40 – 2351 8416

Andreas Becker
E-Mail: digital@livekomm.org | Tel: +49 (0)40 – 2351 8430

Jeweils von Montag bis Donnerstag in der Zeit 10-13 Uhr und 14-17 Uhr.

Clubs DigiInvest IIDigi-Invest II geförderte Clubs: Kalif Storch Erfurt / Lokal Harmonie Duisburg / Speicher Husum


APPLAUS 2019 - Bewerbung bis zum 28. Mai 2019

Der Programmpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien prämiert seit 2013 Clubbetreiber*innen und Veranstalter*innen für herausragende und trendsetzende Livemusikprogramme im Vorjahr.

Eine Bewerbung für APPLAUS 2019 ist bis zum 28. Mai 2019 möglich. Die Teilnahmebedingungen und die "Häufig gestellten Fragen" sind unter www.initiative-musik.de/spielstaettenpreis_applaus abrufbar. Der Antrag kann direkt hier gestellt werden.


Antragsberatung & Kontakt APPLAUS 2019

Dr. Witalij Schmidt
E-Mail: applaus@initiative-musik.de | Tel: +49 (0)30 - 531 475 45 – 22

Janina Dotterweich
E-Mail: janina.dotterweich@initiative-musik.de | Tel: +49 (0)30 - 531 475 45 – 22


Partner APPLAUS

Bundeskonferenz Jazz (BK Jazz) und LiveKomm.

APPLAUS Logo


#Gefördert: Kurztourförderung - Bereits über 60 Förderungen im Jahr 2019 

Unsere Kurztourförderung unterstützt Künstler*innen aus Deutschland bei internationalen Auftrittsangeboten, die aus professioneller Perspektive eine außergewöhnliche Chance zum Markteintritt sowie zu weiterer Etablierung bieten. Als Kurztouren verstehen sich Tourneen mit maximal fünf Auftritten oder Supportshows, Auftritte bei Musikfestivals, Showcases oder in TV- und Hörfunk Sendungen im Ausland. 

In diesem Jahr konnten wir über das Programm schon mehr als 60 Förderungen bewilligen, darunter waren z.B. Auftritte beim Eurosonic in Groningen (Niederlande) und beim SXSW in Austin (USA). Darüber hinaus wurde die Teilnahme von acht Bands und Ensembles bei der German Jazz Expo auf der diesjährigen jazzahead! bezuschusst. Gern stellen wir einige weitere aktuelle Beispiele kurz vor.

Lea Porcellain / Support-Shows in Italien

Im April haben wir das Berliner Duo Lea Porcellain für Termine in Italien unterstützt. Die Band konnte als Support-Act bei der Album-Release Tour von APPARAT in Mailand, Bologna und Neapel vor insgesamt 7.000 Zuschauer*innen spielen. 


OTEO und Jordan Prince / The Great Escape, UK

Beim The Great Escape in Brighton, UK treten jährlich circa 450 Newcomer*innen in insgesamt 30 Venues auf. Das Festival zählt damit - neben dem Eurosonic in Groningen und dem Reeperbahn Festival in Hamburg - zu den größten Showcase Events in Europa. In diesem Jahr bezuschussten wir z.B. das Kölner Elektronik-Duo OTEO und den Münchener Singer-Songwriter Jordan Prince bei den Reisekosten.

Omer Klein Trio / Konzerte in Frankreich

Im Mai unterstützen wir weiter das Omer Klein Trio für Konzerte in Paris (Studio de l'Ermitage) und  Toulouse (Salle Nougaro). Bei den Konzerten wird das Jazztrio ihr neues Album "Radio Mediteran" vorstellen, um französische Pressevertreter*innen sowie weitere Veranstalter*innen für das Projekt zu begeistern.

Omer Klein TrioOmer Klein Trio

Weitere Informationen >>> Programmbeschreibung Kurztourförderung 


#Gefördert: Infrastrukturförderung: dialog.pop 2019

Unsere Infrastrukturförderung hat das Ziel bundesweit nachhaltige Strukturen für Rock, Pop und Jazz zu verstärken. Im Rahmen dieses Programms wird aktuell z.B. der Verband für Popkultur in Bayern e.V. für seine Fachkonferenz für Popmusikförder*innen dialog.pop 2019 gefördert. Diese fand am 29. und 30. April 2019 in der Bayerischen Musikakademie Schloss Alteglofsheim in der Nähe von Regensburg statt. Nach dem erfolgreichen Konferenzstart im letzten Jahr widmete sich die dialog.pop in diesem Jahr insbesondere der Club- und Festivalförderung auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene.

An zwei Tagen tauschten sich über 100 Fachteilernehmer*innen intensiv untereinander aus. Ziel ist, so neue, spannende Projekte anzuschieben und zu realisieren. Beim Panel zum Thema "Spielstättenförderung auf Bundesebene" diskutierten z.B. Erhard Grundl (Bündnis 90/Die Grünen, MdB), Ina Keßler (Initiative Musik), Katja Lucker (musicboard Berlin) und Karsten Schölermann (LiveKomm). Am darauffolgenden Dienstag bekräftigten Dr. Helga Trüpel (B‘90/ die Grünen, MdEP), Simone Barrientos (Die Linke, MdB) und Ismail Ertug (SPD, MdEP) die Wichtigkeit von Musikförderung auf europäischer Ebene als gemeinsames Mittel zum Transport und zur Unterstützung der europäischen Werte. Auch ein regelmäßiger Austausch und das Initiieren gemeinsamer Projekt von Bund, Länder und Kommunen - unter Federführung der Initiative Musik - wurde angeregt und besprochen.

Die dritte Ausgabe von dialog.pop findet am 04. und 05. Mai 2020 statt. Das Thema ist die Stärkung von Kulturschaffenden im ländlichen Raum - mit bundesweitem Fokus.

Weitere Informationen >>> >>> www.dialogpop.de

dialog.pop 2019
dialop.pop 2019, Foto (c) Moritz Schinn / VPBy


Showcase Festivals und Workshops

Pop-Kultur Nachwuchs
21.-23. August 2019, Berlin

Das Workshop Programm zum Pop-Kultur Festival richtet sich an junge Musiker*innen, Produzent*innen oder DJs die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben. Internationale Experten*innen geben in der Kulturbrauerei Berlin persönliche Einblicke in ihre Arbeit und vermitteln in praktischen Workshops und Talks ihr Fachwissen vom Leben und Überleben im Popmusik-Business. Die 250 Teilnehmer*innen können aus über 40 unterschiedlichen Kursen wählen. Erweitert wird das Programm um ein Networkingformat am 23. August.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 24. Mai 2019.
>>> nachwuchs.pop-kultur.berlin


Reeperbahn Festival 2019

18.-21. September 2019, Hamburg

Seit seinem Debüt im Jahr 2006 hat sich das Reeperbahn Festival zu einem der wichtigsten Treffpunkte für die Musikwirtschaft weltweit entwickelt und zeigt als Europas größtes Clubfestival mit rund 600 Konzerten an 4 Tagen eine breite Palette an aufstrebenden und bereits etablierten Künstlern.

Bewerbungen sind online noch bis zum 8. Juli 2019 möglich.
>>> www.reeperbahnfestival.com/de/info/bandbewerbung


WAVES Vienna 2019
26.-28. September 2019, Wien (AT)

Am letzten Wochenende im September findet Wiens Club- und Showcase-Festival Waves Vienna jährlich seit 2011 statt. Zahlreiche Bühnen werden drei Tage und Abende lang von neuen Talenten und bereits etablierten Acts bespielt, von Alternative zu Elektronik über Rock und Clubmusik.

Die Bewerbung für WAVES VIENNA 2019 bleibt bis 31. Mai 2019 über Gigmit offen.
>>> www.wavesvienna.com/de/band-bewerbung


MaMA Festival 2019
16.-18. Oktober 2019, Paris (FR)

Beim MaMA Festival können sich Künstler*innen (50% französisch, 50% internationale) vor 6.000 Fachbesucher*innen aus 54 Länder und 600 Pressevertreter*innen präsentieren. Rund 100 Showcases finden an 3 Tagen rund um die Pariser Stadtteile Pigalle und Montmartre statt.

Bandbewerbungen für MaMA Festival 2019 sind noch bis zum 31. Mai 2019 möglich. Bei Interesse des Festivals erhalten die Bands eine Benachrichtigung am 31. Juli. 
>>> www.mamafestival.com / >>> MaMA 2019 Application


Eurosonic 2020
15.-18. Januar 2020, Groningen (NL)

Das Eurosonic bietet Newcomer*innen gute Chancen auf mehr Shows bei den wichtigsten europäischen Festivals. In Groningen sind Booker*innen von über 400 Musikfestivals vor Ort. Durch das ETEP-Programm gibt es für die beteiligten Festivals Zuschüsse für über das Eurosonic vermittelte Konzerte.

Die Bewerbungsphase für das Eurosonic 2020 ist am 1. Mai gestartet . Die Bewerbung ist kostenlos und läuft noch bis zum 01. September 2019!
>>> esns.nl/play-at-esns/


Social Media News

#HÖREN - Playlist mit Neuvorstellungen
Auf Spotify gibt es wieder jede Menge neue tolle Stücke von geförderten Künstler*innen und Bands in unserer News-Playlist. Dabei sind z. B. Songs von Alex Mofa Gang, Blackout Problems, Das Ding aus dem Sumpf, Das Paradies, Deine Cousine, Felix Räuber, Hannah & Falco, Jaime, Katja Aujesky, Leslie Clio, Levin Goes Lightly, Lingua Nada, LVNG, Malonda, Marie Dahlstroem, Meute, Mockemalör, Monobo Son, Neufundland, Novaa, Robot Koch, Sarajane, Schwarz, Shadow030, Sofia Portanet, Some Sprouts, Tokunbo, Van Holzen, Vivie Ann, Welten und vielen weiteren großartigen Künstler*innen. Wilde, erstaunliche, extravagante und p(r)unkvolle Musik und Künstler*innen zum entdecken und abonnieren: >>> News Playlist - Initiative Musik


#SEHEN - Initiative Musik bei Instagram
Unser Channel bietet mehrmals wöchentlich visuelle Eindrücke von den geförderten Projekten. Schauen Sie einfach vorbei und entdecken Sie dort tolle Solokünstler*innen und Bands sowie wunderbare Musikclubs. >>> Initiative Musik bei Instagram


Initiative Musik Termine

23. April – 28. Mai 2019
Antragsverfahren APPLAUS - Teilnahmebedingungen für 2019 ab Mitte April
>>> www.initiative-musik.de/spielstaettenpreis_applaus

06. Mai – 17. Mai 2019
Antragsverfahren Digitalisierung der Aufführungstechnik - Teilnahmebedingungen für 2019 ab Mitte April
>>> www.initiative-musik.de/digitalisierung

30. Juli 2019 
Künstler- und Infrastrukturförderung - Abgabeschluss 47. Förderrunde
>>> www.initiative-musik.de/foerderprogramme


Datenschutz

Am 25. Mai 2018 trat die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Diese ist für alle Unternehmen in Europa verbindlich. Durch sie wird die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt.

Ihre Daten sind dafür bei unserem Anbieter für E-Mail-Marketing CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede/Niedersachsen gespeichert. Gerne geben wir Ihnen Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (z.B. Sperrung für bestimmte Zwecke). 

Sollten Sie in Zukunft keine Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich am Ende jeder E-Mail aus dem Verteiler per Klick austragen. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch eine E-Mail dazu schicken und wir löschen Sie aus dem Verteiler.


Förderer Initiative Musik

Die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH ist die zentrale Fördereinrichtung der Musikwirtschaft und Bundesregierung für Rock-, Pop- und Jazzmusik in Deutschland. Die Initiative Musik fördert die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musiker*innen mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Deutschen Musikrat. Finanziell wird sie unterstützt von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechen (GVL) und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Fördergeber*innen sind u.a. die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Auswärtige Amt.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 - 531 475 45 - 0

mail@initiative-musik
www.initiative-musik.de